24.04.2017 - Dominik Thumulla

So schnell kanns gehen!

Fachtage der Seminargruppe 3

So schnell kanns gehen. Auf einmal haben wir Ende März, die Hälfte des Freiwilligenjahres ist längst rum und die Fachtage standen vor der Türe. Alle FSJler und BFDler der überragenden Seminargruppe 3 trafen sich - wie schon im Seminar zuvor - auf dem Kapf wieder.

Hammer die ganzen Gesichter mal wieder zu sehen, es wird von Mal zu Mal lustiger und vertrauter. Aber dass einem diese ganzen unterschiedlichen Menschen ans Herz wachsen,  spricht ja aber auch mal sowas für die Atmosphäre, die in unserer Gruppe herrscht. Und das, obwohl wir mittlerweile bestimmt die kleinste Gruppe von allen sind.

Bei aller schönstem Wetter war diesmal passenderweise Erlebnispädagogik der Schwerpunkt unserer verkürzten Seminarwoche.  Wir waren deshalb viel draußen und tobten uns bei Spielen oder Bogenschießen aus und bauten eigene Niederseilparcours, die wir sogar selber noch als Gruppe absolvieren durften. Ein dickes Dankeschön an dieser Stelle noch mal an Jörg und an den Johannes, die uns diese grandiosen Erlebnisse ermöglichten.

Außerdem kamen Themen wie Seelsorge, der Weltdienst und auch die Bibelarbeit nicht zu kurz.

An dieser Stelle auch nochmal ein Dankeschön an alle Besucher, die eine Einheit übernahmen und natürlich auch an den Franz und die Renate. Ihr seid überragend!

So steht leider nur noch das Abschlussseminar als gemeinsames Erlebnis vor uns. Einerseits kann man es kaum erwarten, andererseits weiß man: danach steht der Abschied.

Doch bis dahin wünsch ich euch allen, egal aus welcher Seminargruppe ihr kommt viel Erfolg, Spaß, Motivation und Entspannung bis zum Sommer :)

FSJ/BFD lohnt sich!

FSJ/BFD lohnt sich!

Matthias Henzler ( CVJM Fellbach (17/18))

Maschinenbaustudium am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

"Mein FSJ war für mich eine unglaublich erfahrungsreiche Zeit. Ich konnte mir neue spannende Fähigkeiten aneignen, alte Talente wieder auskramen und durfte Dinge ausprobieren, die ich immer schon mal machen wollte. Aber am eindrucksvollsten waren die Begegnungen: ob auf Seminar oder in der Jugendgruppe, im Mitarbeiterkreis oder im Büro, überall hatte ich die Chance aus Fremden Freunde werden zu lassen, die mich auch jetzt nach meinem FSJ immer noch begleiten. Deshalb kann ich guten Gewissens sagen, dass ein FSJ im EJW sich lohnt."

Zu den Einsatzstellen
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0

Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: