18.06.2018

AGs in der Grundschule

Judith Gross, CVJM Sindelfingen

Was habe ich gestartet/ geplant/ durchgeführt?

AGs in der Grundschule, da Kooperation zwischen CVJM und Schule

  • Computer-AG (spielerischer Umgang mit Paint, Word und PowerPoint)
  • St.-Martin-AG (Kirchführung durch die Martinskirche, Martinsgänse backen, teilen, wie St.Martin es getan hat. Hier haben wir an Passanten kleine Überraschungspäckchen verteilt.)
  • Krippenspiel-AG für den Weihnachtsgottesdienst
  • Advents-AG (mit backen, basteln und spielen den Advent erleben)
  • Kunst-AG (ein Kunst-Projekt mit 3.& 4. Klässlern inkl. Ausstellung zum Thema Grenzen)
  • Entdecker-AG (anhand eines Kinderbuches mit dem kleinen Vogel auf Entdeckertour der eigenen Talente gehen (ähnlich wie Jungschar aufgebaut). Wir haben gebastelt, gebacken, Sport gemacht, Spiele gespeilt,…)
  • Fruchtzwerge-AG (für 1. & 2. Klässler. Hier erleben wir Sommerfrüchte auf kinderfreundliche Art, mit Fruchtspießen, selbstgemachtem Eis,…)

Unterstützung in der Schule bei Projekten und Ausflügen (Tage der Orientierung, Lehrausflüge in den Park oder bei der Verkehrserziehung, aber auch in ein Museum o.Ä, Vorlesetage, gesundes Pausenfrühstück, Lesenacht, …)

Pausenaktionen in der Grundschule (je zwei große Pausen in der Woche sind mit immer jeweils einem Spiel oder einer Aktion, z.B. Schwungtuch oder Hexentanz auf den Pausenhof gegangen. Die Kinder hatten so einfach die Möglichkeit, einzusteigen und Spaß zu haben)

Erlebnispädagogische Stunden in der Grundschule (Die Lehrer könne uns FSJler für eine Doppelstunde „buchen“. In Anwesenheit der Lehrkraft führen wir ein erlebnispädagogisches Programm durch, bei dem sowohl der Spaß, als auch das gegenseitige Vertrauen und die Wertschätzung im Vordergrund stehen soll)

Konfirmandenarbeit (Konfitage, Konfifreizeit und Konfiunterricht  zu unserer Einsatzstelle gehört die Mitarbeit bei den Konfitagen und der Freizeit dazu. Diese besteht in Vorbereitung, als auch Durchführung, z.B. von Workshops, Andachten,… Beim Konfirmandenunterricht bin ich eingestiegen, da der Kirche ein weiblicher Teamer gefehlt hat und ich Lust hatte, noch mehr auch mit Teens zu arbeiten. Hier habe ich bei der Durchführung des KU mitgewirkt, aber auch bei Gottesdiensten, Andachten und der Konfirmation)

Kinderprogramm Cafe International (ein Flüchtlingskaffee, das bei uns im Haus stattfindet und bei dem wir ein Kinderprogramm gestartet haben. Hier haben wir einfach Zeit für die Kinder und spielen mit ihnen Kreisspiele oder basteln etwas.)

Mitarbeiterschulung (Trainee und Wochenende)(hier habe ich selber Einheiten gehalten aber auch bei der Organisation mitgeholfen.)

Mia-Workshop-Day (ein Schulungstag des EJW Bezirk Böblingen, bei dem ich einen Biblelettering-Kurs angeboten habe)

Kinderferienwoche (Organisation im Vorraus, wie Anmeldung und ähnliches , Planung, Durchführung, Moderation, Aufbau, Deko, Kleingruppe,… all die Dinge, die zu einer Kinderfereinwoche dazugehören; die Kinderfereinwoche geht 5 Tage lang und ist für Kinder von 6 – 12 Jahren; 70 Teilnehmer)

Zeltlagerarbeit (Planung im Mitarbeiterteam, Dinge, die in der Organisation im Büro anfallen und die Mitarbeit auf einem zehntägigen Zeltlager für 80 Kinder zwischen 8 und 13 Jahren)

Mitarbeit bei Gottesdiensten(im Rahmen der Kinderfereinwoche, Mitarbeiterschulung, KU,…)

Woche gemeinsamen Lebens (mit einem neuen Konzept habe ich die Woche in den Ferien verantsaltet, sodass wirklich Zeit für Gemeinschaft und gemeinsame Aktionen und Ausflüge z.B. in die Sprungbude oder ein Spaßbad war. Wir haben im CVJM-Haus geschlafen und dort außerdem gemeinsam gekocht und Bibel gelesen. Das Programm habe ich gemeinsam mit den Teilnehmern erarbeitet.)

Da unsere Einsatzstelle in Kooperation mit der Schule steht, haben wir (2 FSJ´ler) vor allem da viele neue Dinge (AGs gestartet). Ansonsten bin ich eher in die bereits bestehenden Projekte eingestiegen und habe dort unterstützt und mitgearbeitet. Natürlich konnten da dann auch viele Ideen eingebracht werden. Im Sommer stehen jetzt noch ein Zeltlager und möglicherweise noch ein paar Projekte an. 

Was hat mich dazu motiviert?

Es hat mich motiviert, so viel von den Menschen zurückzubekommen. Egal, ob es die sind, die man dabei unterstützt oder die, für die man es anbietet. Und da spielt keine Rolle, ob es Kindern, Erwachsene, Flüchtlinge, Konfirmanden oder sonst wer ist. Wenn man ein Lächeln oder ein Danke bekommt, ist das die schönste Belohnung für die eigene Arbeit. Und wenn sie jemand einem öffnet, anvertraut, motiviert das nur noch mehr zu machen, um noch mehr anzuknüpfen, zu erreichen und zu bewegen. 

Und dann durfte ich viel auch in den Anleitungsgesprächen aussuchen, was ich gerne machen will, da bei meiner Stelle fast keine Aufgaben festgesetzt sind. So kann ich wirklich dort aktiv sein, wo es mir Spaß macht, ich mich mit meinen Gaben einbringen und Neues lernen kann. 

Was habe ich erlebt?

Es ist so schön, einer solchen Dankbarkeit zu begegnen. Egal, ob das dann offensichtlich kommt oder man einfach merkt, wie sich Kinder und Jugendliche verändern, eine Beziehung aufbauen, sich freuen, wenn man kommt. Es ist so schön zu sehen, was es ausmacht, wenn man Zeit für die Menschen mitbringt. Zeit, die wir als FSJler eben haben. 

Ich habe so viele neue Menschen kennengelernt, durfte Stärken und Talente erleben, habe neue Freundschaften geschlossen und Perspektiven bekommen.

Es lohnt sich, sich einfach auszuprobieren, auf Neues einzulassen und sich selber zu vertrauen. 

Welche Tipps hast du?

Es lohnt sich, sich einfach auszuprobieren, auf Neues einzulassen und sich selber zu vertrauen.

Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0

Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: