25.06.2018

Start einer TenSing-Gruppe

Deborah Luedecke, EJW Bezirk Bernhausen

Was hat mich dazu motiviert?

Seit ich mit 14 auf meinem ersten Life’n’Rhythm- Seminar war, hatten ich und ein paar Freunde den Traum, ein eigene Gruppe in unserem Bezirk zu haben, immerhin findet in einem unserer Teilorte das Ba-Wü Jahresseminar statt. Wir wollten anderen Jugendlichen in unserem Bezirk auch die Möglichkeit geben, die Wertschätzung und Liebe, die wir auf dem L’n’R erfahren haben und uns verändert haben, auch zu erleben.

Was habe ich erlebt?

Das Gefühl, endlich was umzusetzen, von dem ich jahrelang geträumt habe, war genial. Trotzdem gab es natürlich Schwierigkeiten. Das Team war zwar Motiviert, aber unerfahren. Da haben wir zum Glück Unterstützung aus dem TenSing Ausschuss bekommen. Der Zeitpunkt der Gründung war eher suboptimal, am ersten Faschingsferienwochenende. Wir haben viel gebangt und viel Zeit und Herzblut reingesteckt, weshalb der Erfolg, diese Gruppe zu gründen und eine ganze Show mit unseren 20 Teilnehmern am Workshoptag auf die Beine zu stellen, noch mal schöner war.

Unser Glück ist auch, das es hier im Bezirk eine breite TenSing Basis gibt, da viele Jugendliche auf das L’n’R gehen.

Gut getan haben auch die ganzen Zusprüche von alten TenSingern, die als sie jung waren hier/ in der Umgebung in die TenSing Gruppen gingen, die es damals gab, sich aber leider irgendwann auflösten.

Welche Tipps hast du?

Wichtig ist, das man sehr viel Zeit einplant. Meine Vorgängerin hat schon im Vorfeld viel in die TenSing Arbeit gesteckt, beim Leitungsteam-suchen und die Hilfe aus dem TenSing Ausschuss holen. Ich habe dann übernommen. Wir haben im LT also sozusagen die Rollen getauscht, ich war trotzdem von Anfang an dabei. Das ging aber nur so, weil wir beide im Bezirk leben und es sehr früh klar war, dass ich hier mein FSJ mache.

Wichtig wäre darauf zu achten, die TenSing Gruppe im Herbst, kurz nach Schuljahresbeginn, zu gründen. Die Teilnehmer, so wie die Mitarbeiter können sich leichter festlegen, wenn es klar ist, dass sie nicht mitten im „Gruppen-Jahr“ plötzlich zum Abiturjahrgang werden, ein FSJ oder Studium anfangen oder ins Ausland gehen.

Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0

Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: